Body Mass Index berechnen

Der Body Mass Index (kurz: BMI) ist eine Messgröße, die zur Beurteilung des Körpergewichts eingesetzt wird. Mit unserem praktischen Rechner können Sie Ihren BMI ganz einfach ausrechnen.

Was ist der BMI und wie wird er berechnet?

Der Body Mass Index bewertet das Körpergewicht in Relation zur Körpergröße. Da sich der BMI sehr leicht bestimmen lässt, ist er nach wie vor die gebräuchlichste Messgröße, um zu beurteilen, ob Normalgewicht, Über- oder Untergewicht vorliegt.

Der BMI ergibt sich aus dem Verhältnis des Körpergewichts in Kilogramm und der Körpergröße in Metern zum Quadrat. Die Formel zur Berechnung lautet folgendermaßen:

BMI =Körpergewicht [in kg]
Körpergröße2 [in m2]

Beispiel: Eine Person ist 1,75 m groß und wiegt 88 Kilogramm. Für den BMI ergibt sich demnach ein Wert von 28,73 kg/m2.

BMI =88kg= 28,73 kg/m2
1,75 m x 1,75 m

Jetzt Ihren BMI berechnen:
geben Sie hier Ihre Körpergröße und Ihr Gewicht ein.

BMI Rechner

kg
cm

Ihr BMI: 28.73 (kg/m2)

Einordnung: Übergewicht

Doch was sagt dieser Wert aus? Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nimmt zur Beurteilung des BMI folgende Kategorisierung vor:

BMI [in kg/m2]Kategorie
< 18,50Untergewicht
18,50 bis 24,99Normalgewicht
25,00 bis 29,99Übergewicht
30,00 bis 34,99Adipositas Grad I
35,00 bis 39,99Adipositas Grad II
> 40,00Adipositas Grad III

Nach dieser Einteilung besteht ab einem BMI von 25 kg/m2 Übergewicht. Starkes oder krankhaftes Übergewicht – Adipositas ist der Fachbegriff – liegt ab einem BMI von 30 kg/m2 vor. Übergewicht ist mit einem erhöhten Risiko für verschiedene Folgeerkrankungen verbunden. Dazu zählen zum Beispiel Diabetes mellitus Typ 2, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Gicht, Rückenschmerzen, Unfruchtbarkeit und bestimmte Krebserkrankungen.

Richtig wiegen

Wie oft? Einmal pro Woche auf die Waage stellen, immer am gleichen Wochentag – am besten von vornherein einen festen Wiegetag festlegen.

Wann? Der ideale Zeitpunkt für die Gewichtskontrolle ist morgens vor dem Frühstück.

Was beachten? Immer die gleiche Waage verwenden. In Unterwäsche oder unbekleidet auf die Waage steigen. Sich immer nüchtern und mit entleerter Blase wiegen.

BMI - das "Maß der Dinge"?

In den letzten Jahren wurde die Aussagekraft des BMI hinterfragt. Der Wert berücksichtigt zum Beispiel nicht die Körperzusammensetzung: Ob das Gewicht einer Person vor allem durch Fettgewebe oder durch Muskelmasse zustande kommt, bleibt im Unklaren. Für gut trainierte Kraftsportler wird so unter Umständen schnell ein Übergewicht errechnet.

Zudem gibt der BMI keine Auskunft darüber, an welcher Körperstelle das Fett sitzt. Das jedoch hat eine Bedeutung für das Gesundheitsrisiko. Denn wie man heute weiß, ist vor allem das Bauchfett ungesund. Fettpölsterchen an Hüfte und Po sind aus gesundheitlicher Sicht hingegen vergleichsweise unbedenklich.

Daher sollte auch der Bauchumfang gemessen werden. Genauere Informationen dazu und zum WhtR erhalten Sie hier

info

Gut zu wissen: Der BMI hat den Vorteil, dass er sich sehr einfach ermitteln lässt und bei vielen Menschen zumindest zur Einschätzung des Körpergewichts – und als Warnsignal – nach wie vor geeignet ist.

Das könnte Sie auch interessieren:

Effektiver abnehmen mit Orlistat HEXAL® 60 mg:
Bis zu 50 % mehr abnehmen als mit einer Diät allein

Das Arzneimittel mit dem 3-fach-Effekt

  1. Reduziert die Fettaufnahme aus der Nahrung etwa um ein Viertel
  2. Verringert die Kalorienzufuhr
  3. Beschleunigt den Diät-Effekt

info Orlistat ist der einzige Wirkstoff, der für die medikamentöse Begleittherapie bei Adipositas empfohlen wird.1

Kundenbewertungen*

medpex.de
Star Star Star Star Star
4.0 (80 Bewertungen)
SHOP-APOTHEKE.de
Star Star Star Star Star
4.0 (42 Bewertungen)
apo-discounter.de
Star Star Star Star Star
4.7 (69 Bewertungen)
DocMorris.de
Star Star Star Star Star
4.5 (29 Bewertungen)
apo-rot.de
Star Star Star Star Star
4.5 (34 Bewertungen)

* Stand 28.05.2019